Bericht Schwimmfest in Papenburg am 10.11.2019

Ein Sonntag im November und wir haben nichts Besseres zu tun, als ins Hallenbad nach Papenburg zu fahren. Aber es war schön warm im Hallenbad und wir waren nicht die Einzigen. Auch acht andere Schwimmvereine wollten sich in Wettkämpfen gegeneinander messen. Wir waren mit insgesamt 17 Schwimmerinnen und Schwimmern am Start und stellten auch zwei Staffeln.

19 11 10 Schwimmfest Papenburg Bild1
Foto: Team Wasserfreunde Dalum (ohne kindgerechte Schwimmer)

Im ersten Abschnitt wurden ausschließlich die kindgerechten Wettkämpfe der Jahrgänge 2012 und jünger gestartet. Die Jüngsten konnten dabei der Reihe nach über 25m Freistil, Rücken und Brust ihre Rennen bestreiten. Von uns starteten bei den Jungen Julius (Jg. 2014) und bei den Mädchen Marlene, Nella und Marlene (alle Jg. 2012).

Julius war mal wieder der Jüngste der gesamten Veranstaltung und gewann somit jeweils seinen Jahrgang. Spannender waren die Wettkämpfe der Mädchen. Unsere drei Schwimmerinnen wechselten sich abhängig von der Schwimmlage in der Reihenfolge ab (jeweils hinter zwei Schwimmerinnen aus Haren). Im Freistilrennen war Marlene T. unsere Schnellste, im Rückenrennen Marlene B. und auf der Bruststrecke Nella.

Ab dem zweiten Abschnitt wussten besonders unsere Jungs mit sehr vielen neuen Bestzeiten zu überzeugen. Jonas (Jg. 2011) verbesserte nochmals seine ohnehin schon sehr guten Zeiten über die 100m-Strecken (Freistil und Rücken).

Jonathan (Jg. 2008) zeigte vor allem über die beiden Rücken-Strecken deutliche Verbesserungen und wurde hier Zweiter (100m) und Dritter (50m). David (Jg. 2008) erreichte bei seinen drei Starts jeweils eine neue Bestzeit. Jonas (Jg. 2008) schaffte dieses gleich bei allen seinen fünf Einzelstarts und sammelte dabei zwei 2.Plätze, einen 3.Platz und zwei 4.Plätze. Auch bei Timo (Jg. 2007) gab es bei allen seinen Starts deutliche Verbesserungen und über 50m Rücken erreichte er Platz 3.

Bei den Mädchen schaffte Martha (Jg. 2011) zwei deutliche neue Bestzeiten über 50m Freistil und 50m Brust. Jette (Jg. 2011) machte über 100m Freistil und 100m Rücken ebenfalls einen größeren Sprung nach vorne und war nebenbei bei allen ihren fünf Starts in ihrem Jahrgang die Siegerin. Femke (Jg. 2010) schaffte fünf Bestzeiten und jeweils drei Jahrgangssiege und drei zweite Plätze.

Lena (Jg. 2006) war sechsmal am Start und erzielte neue Bestzeiten über 50m Freistil und 100m Rücken. Alina (Jg. 2006) begnügte sich mit vier Einzelstarts, erreichte zwei Bestzeiten und jedes Mal einen Podestplatz in ihrem Jahrgang. Emely (Jg. 2004) konnte nachgemeldet werden und erreichte bei ihren zwei Starts einen 2. und einen 3.Platz.

Marie (Jg. 2006) und Sofie (Jg. 2007) absolvierten das größte Pensum mit jeweils 7 Einzelstarts. Auffällig war bei beiden, dass sie in ihren Jahrgängen zwar in der Regel gewonnen haben, dabei aber nicht ihre Bestzeiten erreichten. Die Ausnahme bildete jeweils das 400m Freistilrennen, auf das sich beide besonders konzentriert hatten, weil sie diese Strecke länger nicht geschwommen hatten. Hier sprangen jeweils deutliche Bestzeiten heraus, was zumindest eine langfristige positive Entwicklung erkennen lässt.

19 11 10 Schwimmfest Papenburg Bild3
Foto: Siegerehrung der Jungen-Staffel mit Jonathan, Jonas, Jonas und David

Ein Höhepunkt waren natürlich wieder die Staffelrennen. Über 4 x 50m Freistil in den Jahrgängen 2005 und jünger hatten wir sowohl die Jungen als auch die Mädchen gemeldet. In beiden Wettkämpfen bestanden Aussichten auf eine Podestplatzierung. Und tatsächlich, sie erreichten diese. Die Jungs - mit Jonas, David, Jonathan und Jonas - wurden Dritte. Die Mädchen – mit Marie, Lena, Alina und Sofie – mussten sich am Ende nur sehr knapp geschlagen geben und wurden Zweite. Beide Staffeln wurden jeweils mit einem kleinen „Enten-Pokal“ für jeden Starter geehrt.

19 11 10 Schwimmfest Papenburg Bild2
Foto: Siegerehrung der Jungen-Staffel mit Lena, Alina, Sofie und Marie