Bericht Landesmeisterschaften lange Bahn in Diepholz am 22./23.06.2019

Die Landesmeisterschaften auf der langen Bahn fanden in diesem Jahr ausnahmsweise in einem Freibad statt. Deswegen waren sie auch relativ spät im Jahr terminiert. Als Veranstalter hatte Diepholz den Zuschlag erhalten.

Startberechtigt waren bei den Jungen die Jahrgänge 2005 und älter, bei den Mädchen 2006 und älter. Von den Wasserfreunden Dalum war Marie (Jg. 2006) als einzige Starterin erstmalig bei diesem Wettkampf dabei. Sie hatte an den beiden Tagen insgesamt 7 Starts gemeldet. Durchaus bemerkenswert war die Tatsache, dass Marie dabei Rennen in allen Lagen absolvierte, d.h. konkret alle vier 50m-Strecken.

19 06 23 Landesmeisterschaften Diepholz Bild1
Foto: Marie in Diepholz

Folgende Erkenntnisse ergaben sich:
- In der Regel sind die Zeiten im Freibad etwas langsamer als im Hallenbad, insbesondere auf den Strecken ab 50m. Dieses war bei den meisten Startern festzustellen. Ausnahmen bestätigen die Regel.
- Das Wasser war relativ kalt. Auch dieses war auf den längeren Strecken nicht unbedingt förderlich.
- Nach wie vor sind die jüngeren Jahrgänge bei den Landesmeisterschaften mit vergleichsweise vielen Teilnehmern besetzt. Die Konkurrenz ist groß.
- In Marie’s schwächeren Lagen Freistil und Brust hat sie auf der jeweiligen Sprintstrecke die Qualifikationszeit geschafft. Die Konkurrenz ist hier allerdings so übermächtig, dass sie nur eine Platzierung im hinteren Feld erreichte.
- In ihrer Nebenlage Schmetterling schwamm sie die 50m und die 100m, wobei sie bessere Platzierungen erreichte, ohne allerdings in den Top 10 zu landen. Vielleicht wird dieses in Zukunft noch möglich sein.
- Auf ihrer Hauptlage Rücken kann Marie auf Landesebene weiter vorne mitschwimmen. Hier war sie auch auf allen Strecken (50m, 100m und 200m) am Start. Wenn es sehr gut läuft, könnte sie in die Medaillenränge kommen.

Konkrete Ergebnisse:
Marie schwamm über die 50m Brust eine neue Bestzeit, über 50m Freistil erreichte sie diese nicht ganz. Die 50m und 100m Schmetterling schwamm sie ebenfalls mit neuen Bestzeiten und erreichte über 100m Schmetterling immerhin den 13. Platz. Über 100m und 200m Rücken holte sie jeweils Platz 9.

19 06 23 Landesmeisterschaften Diepholz Bild8
Foto: Marie beim Startsprung

Über die 50m Rücken wurde es dann ein wenig dramatisch. Sie schwamm ein tolles Rennen und war in ihrem Lauf deutlich vorne. Die lokale Anzeigetafel der elektronischen Zeitmessung zeigte zunächst eine 35er-Zeit an, die auch durch die eigene Handzeitmessung bestätigt wurde. Innerhalb der im Internet in Echtzeit protokollierten Zeitmessung war der Lauf mit Marie nicht mehr mit Zeiten angezeigt – als einziger Lauf der gesamten Veranstaltung. Es ist anzunehmen, dass für ihren Lauf, warum auch immer, die Handzeitmessung herangezogen wurde.

So tauchte dann im Protokoll eine deutlich langsamere Zeit auf als zunächst angezeigt bzw. per Hand selbst gemessen. In 36,52s landete Marie damit auf Platz 4 der Gesamtwertung. Dieses war nur eine Hundertstel hinter dem Medaillenrang 3. Mit der anfangs gemessenen Zeit hätte sie deutlich den zweiten Platz belegt. Dieses war letztendlich ein wenig ärgerlich, soll aber die tolle Leistung in diesem Rennen nicht schmälern.

19 06 23 Landesmeisterschaften Diepholz Bild12
Foto: Marie im Wasser über 200m Rücken